20.12.2014

Reinhardts Schützlinge allesamt in Schwerin erfolgreich

v.l.Daniel Petronik, Nico Wabnitz, Felix Drews, Malte Hansen und Heiko Reinhardt

Schwerin – Die zweite X-Fight-Night in der Schweriner Arena stand am Samstagabend auf dem Programm. Neben Thai- und Kickboxen gab es auch zwei Kämpfe im MMA-Modus. Für Lübeck gingen drei Kämpfer aus dem Soul & Thunder an den Start, die alle vom bekannten Europameister Heiko Reinhardt trainiert und betreut werden.

Angefeuert wurden die Lübecker von 30 mitgereisten Fans, die den Abend in Schwerin zu einem Heimspiel verwandelten. Als erster Kämpfer aus dem Soul & Thunder trat der (erst) 16-jährige Nico Wabnitz in den Ring, über den wir vor kurzem schon einmal berichtet hatten. Für Wabnitz war es erst der zweite Kampf überhaupt, den er gegen Richard Toth (17 Jahre) aus dem Team Igor Syrota bestreiten musste. Nach drei intensiven Runden sahen die Zuschauer den jüngeren der beiden Kämpfer vorn und auch die Kampfrichter werteten den Kampf für Nico Wabnitz, der somit auch seinen zweiten Kampf siegreich gestaltete.

Mit Spannung erwartet wurde kurze Zeit später der Kampf von Felix Drews. In der Vorbereitung verlor der Lübecker über 10 Kilo, ihm gegenüber stand Andre Everding aus der Sportschule Göttingen. Beide Kämpfer schenkten sich nichts und beide mussten teilweise harte Schläge einstecken. In der dritten und letzten Runde setzte Drews noch einmal nach und sein Gegner musste kurz vor dem Ende angezählt werden. Der Referee lies den Kampf nicht fortführen und somit feierte der Lübecker einen Sieg durch Knockout.

Das Highlight des Abends war der MMA-Fight von Malte Hansen, der ebenfalls für das Lübecker Gym an den Start ging. Martin Lagner aus Gera sollte der Gegner von Hansen sein, der nach dem Wiegen einige Kilos mehr auf die Waage brachte. Nicht nur der Lübecker Angang sondern die ganze Halle war nun stimmungsmäßig auf Temperatur und peitschte die beiden Kämpfer nach vorn. Es entwickelte sich ein harter Fight während der drei mal fünf Minuten. Obwohl Hansen die Oberhand hatte, ließ sich der Gegner einfach nicht bezwingen. Die Kampfrichter sahen Malte Hansen am Ende vorn, aber beide Kämpfer ernteten großen Applaus aus dem Publikum.

Die Box-Gala in Schwerin endete also mit drei Siegen aus drei Kämpfen für das Soul & Thunder und ihren Trainer Heiko Reinhardt. Der Trainer war nach dem Spektakel natürlich überglücklich und sagte gegenüber HL-SPORTS, er sei stolz auf die Leistung seiner Jungs.