16.12.2013

Heiko Reinhardts Soul & Thunder-Team erneut erfolgreich

Unterstützung in Schwerin

Lübeck – Am vergangenen Samstag hieß es ein letztes Mal, für dieses Jahr: „Soul and Thunder in Action!“ Das Team von Heiko Reinhardt machte sich auf den Weg zur X-Fight Gala, nach Schwerin. Diesmal war Reinhardt nicht selbst aktiv, sondern als Coach, um seine zwei Kämpfer zu betreuen. Zum ersten Mal für das Team vom Soul & Thunder gingen der der 15-jährige Youngster Nico Wabnitz und Malte Hansen (33) an den Start. Wabnitz bestritt den zweiten Kampf der Veranstaltung gegen den Rostocker Vertreter Lars Ole Jörs, welcher nach K1 Regeln ausgetragen wurde. Der Kampf war in der ersten Runde noch sehr ausgeglichen. Der Lübecker konnte sich dennoch kleine Vorteile verschaffen, indem er mit Knien zum Körper Akzente setzte. In der Rundenpause wurde die Taktik klar besprochen und Wabnitz hielt sich an die Vorgaben seines Trainers Reinhardt. Somit blieb er im Vorwärtsgang, boxte seinen Kontrahenten an und schloss mit gezielten Körpertreffern ab. Mitte der zweiten Runde kam ein starkes Knie zur Leber durch und sein Gegner musste ausgezählt werden. Das Resultat: Wabnitz – Sieger durch Körper-KO in der zweiten Runde.

Nun wurde ein wenig entspannt, denn Hansen hatte den vorletzten und einzigen MMA Kampf der Veranstaltung. Für den 33-jährigen war es sein erster MMA Kampf überhaupt. Sein aus Polen stammender Gegner, Boguslaw Baginski, hatte da schon ein wenig mehr Erfahrung. Der Gong ertönte und die erste Runde begann. Beide fingen sehr verhalten an und haben auf Fehler des gegenüber gelauert. Baginski wich in der ersten Runde den Schlägen des Lübeckers sehr gut aus und gewann dann im Bodenkampf die Oberhand. In der Pause wurde die Taktik ein wenig verändert. Nun ließ Hansen seinen Gegner angreifen und fing ihn mit Knien zum Körper ab. Nun hatte der Norddeutsche auch im Bodenkampf die bessere Position. Angepeitscht von den mitgereisten Lübeckern kämpfte Hansen beherzt bis zum Ende. Sekunden vor Ende setzte er zum Armhebel an und der Ringrichter brach den Kampf ab. Das Resultat hier hieß: Sieger via Armhebel in der zweiten Runde Malte Hansen. Überglücklich feierten die mitgereisten Vereinskollegen ihre beiden Kämpfer. Ein sehr erfolgreiches Jahr von dem noch jungen Kampfsportverein Soul and Thunder neigt sich dem Ende zu. Man mag gespannt auf 2014 sein, wenn es wieder heißt: Soul & Thunder in Aktion.