04.11.2013

Reinhardt siegreich bei European Champions League

Heiko Reinhardt bei der E.M.L.
Heiko Reinhardt nach seinem Turniererfolg

Am Sonntag, den 03.11.2013 startete die Champions League des Kampfsports in Recklinghausen. Der Lübecker Kampfsportler Heiko Reinhardt (Soul & Thunder) war mit dabei, als es um die Qualifikation für das Endturnier, welches in München nächsten Jahres stattfindet, ging. Es war sein erster Kampf nach seiner schweren Verletzung. Und was war das für ein Comeback. Reinhardt bestritt den ersten Kampf gegen den jungen Kämpfer Ben Ali aus Köln, der eine herausragende Kampfbilanz, bei nur einer Niederlage, vorweisen kann. Sein Kontrahent griff beherzt an, doch der Lübecker konterte mit gezielten Ellenbogentechniken. Ein Ellenbogen verursachte eine Platzwunde an Ben Alis Kopf, so dass der Kampf in der ersten Runde abgebrochen werden musste. Reinhardt war überglücklich über sein gelungenen Start. Bei der Urteilsverkündung wurde Heiko lautstark von seinen zirka 30 Mitgereisten Fans gefeiert. Die Überraschung von seiner Fußballmannschaft (VFB Lübeck 3. Herren) und seinen Sportsfreunden vom Soul and Thunder, Reinhardt zu Supporten war geglückt. Nun hieß es, warten auf`s Finale. Sein Kontrahent, kein Geringerer als Daniel Köhler (EM-Titel in Lübeck gegen Litauen erkämpft) Somit standen sich zwei K1 Europameister im E.M.L. Finale gegenüber. Köhler konnte seinen ersten Kampf auch vorzeitig beenden und somit hatten beide Kämpfer noch genügend Kraft für das Finale. Das Finale hatte es wirklich in sich. Reinhardt fing gleich gut an und konnte die erste Runde für sich entscheiden. In der zweiten Runde hatte der Lübecker wieder klare Kombinationen gesetzt, doch Köhler erwischte Reinhardt so hart, dass er zweimal angezählt werden musste. Somit ging die Runde an Köhler. Nun blieb Reinhardt nur noch eine Möglichkeit. Köhler musste angezählt werden. Reinhardt, der sehr gut in Form war griff mit seinem beherzten Willen an und konnte mit einer gezielten Ellenbogentechnik Köhler zu Boden bringen. Nun wurde auch der Heidelberger angezählt werden. Die Halle stand Kopf. Bei der Urteilsverkündung wurde ausgiebig gefeiert und der Lübecker beantwortete noch Fragen im Interview mit Oli Petszokat (Flugzeuge im Bauch). Durch diesen Turniersieg wurde Reinhardt ernannt einen internationalen Superfight am 20.12. diesen Jahres, in Kambodscha zu kämpfen. Wir freuen uns für unseren Lübecker Kampfsportler, für sein gelungenes Comeback und wünschen im weiterhin viel Erfolg. Ein Zusammenschnitt wird im Januar auf Eurosport ausgestrahlt. Infos zu Heiko Reinhardt gibt es auch unter https://www.facebook.com/pages/Heiko-Reinhardt/244609638904118